Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Richard Wagner und die Medienarbeit in der Schule

Unser diesjähriger Stipendiat, Raphael Legrand, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musikpädagogische Forschung der HMTM Hannover, veranschaulichte in seinem Vortrag am 27.10.2012 im Kammermusiksaal sehr deutlich, dass mit Hilfe von moderner Videoschnitt-Technik Schülern die klassische Musik näher gebracht werden kann.

Ein experimenteller Versuch, das Vorspiel aus Richard Wagners "Siegfried" (2. Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen") im Rahmen eines Seminars mit Studierenden einer Visualisierung mittels Video-Clips zu unterziehen und dabei auch die Bedeutung der wagnerschen Leitmotive nicht außer Acht zu lassen, weckte das grosse Interesse der erschienenen Zuhörer. 

Jan Biring, ebenfalls Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut, demonstrierte zusätzlich mit modernster Videoschnitt-Software, wie die praktische Arbeit aussieht und erläuterte den Motivationsaspekt und auch wie der schrittweise Zugang der Schüler zu der visualisierten Musik erfolgen kann, und zwar überwiegend durch den "Ohrwurm-Effekt" und die verlangte Präzision beim Schneiden der Videos.

Eine abschließende Diskussion mit den Zuhörern zeigt, dass es sich hier um eine praktisch im Unterricht anwendbare Methodik handelt, die auch mit einfachen Mitteln realisierbar ist.

Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag von Uwe Gottswinter, Tenor.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden für den spannenden Nachmittag.

Thomas Winiarski

  • RWVWebLogo.jpg
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.